be team blog abschlussprüfung und ausbildung bei besecke

Ausbildung bei besecke: zukunftssicher, vielfältig, fair und auf Augenhöhe

10. Februar 2024

Als innovationsgetriebenes mittelständisches Unternehmen spielt für uns qualifizierter Fachkräfte-Nachwuchs eine wichtige Rolle für die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens. Deswegen bilden wir jedes Jahr drei bis vier Auszubildende in den Berufen ElektronikerIn für Energie- und Gebäudetechnik sowie ElektronikerIn für Automatisierungstechnik aus – immer mit dem Ziel, unsere Auszubildenden im Anschluss zu übernehmen und gemeinsam mit ihnen ihre weitere berufliche Laufbahn zu gestalten.

Hier erzählen Kira von Soosten, Teamleitung Personal, und unsere ehemaligen Auszubildenden und neue Mitarbeiter Fabien und Maciej, wie die Ausbildung bei besecke aussieht und warum sie sich lohnt.

Kira, was sollte man für eine Ausbildung bei besecke mitbringen?

Natürlich ist es uns wichtig, dass unsere Auszubildenden eine hohe Lernbereitschaft sowie ein hohes Qualitätsbewusstsein mitbringen. Außerdem sind auch gute mathematische und physikalische Kenntnisse wichtig. Handwerkliches Geschick ist von Vorteil.
Darüber hinaus zählen für uns die Motivation und das Engagement der Auszubildenden. Wir wünschen uns neue KollegInnen, die sich bewusst für einen Beruf entscheiden und Lust haben, ihr eigenes Potenzial voll auszuschöpfen.

Wie sind die Azubis ins besecke-Team eingebunden?

Unsere Azubis gehören von Anfang an fest zum Team. Um das Teamgefühl schon von Beginn an zu stärken, organisieren wir am ersten Ausbildungstag den sogenannten Azubi-Tag. Hier kommen alle Ausbilder, die Geschäftsleitung und auch die Azubis aus den höheren Lehrjahren zusammen, um gemeinsam mit den neuen Azubis zu frühstücken und sich in ungezwungenem Rahmen kennenzulernen. Und später werden die Azubis jedes Jahr zu einem Team-Event eingeladen, um das Teamgefühl weiterhin zu stärken. Im letzten Jahr waren wir z.B. alle zusammen beim Bowling.

„Besonders gefallen hat mir auf jeden Fall die abwechslungsreiche Arbeit. Außerdem finde ich gut, wie viel Vertrauen mir geschenkt wurde. Und natürlich die netten Arbeitskollegen.”

Maciej

„An meiner Ausbildung hat mir gefallen, dass die Kollegen super waren und einem bei Fragen immer geholfen wurde. Die Abwechslung von Baustellen, Werft und Fertigung, also man konnte in jedem Bereich was mitnehmen.“

Fabien

Und wie sieht die Ausbildung bei besecke aus? Welche Angebote gibt es z. B. über die schulische und die fachliche Ausbildung in den Abteilungen hinaus?

Im ersten Lehrjahr werden unsere Auszubildenden hauptsächlich in unserer hauseigenen Fertigung eingesetzt und von erfahrenen KollegInnen begleitet. Darüber hinaus nehmen sie an überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen teil.

Ab dem zweiten Lehrjahr werden die Lehrlinge auch in der Montage auf der Werft und in unseren verschiedenen Fachabteilungen wie der Konstruktion und Software eingesetzt. So bekommen sie einen breiten Überblick über ihr gesamtes Fachgebiet.

Einer unserer KollegInnen hat bereits Erfahrung in der schulischen Ausbildung von Auszubildenden gesammelt und hat sich bereit erklärt, unseren Azubis neben dem Berufsschulunterricht auch hier am Standort in Bremen einmal wöchentlich Unterricht zu geben. So können sie das vorhandene Wissen noch weiter vertiefen und ausbauen. Er unterstützt zusätzlich bei der Prüfungsvorbereitung – sowohl für die Zwischen- als auch für die Gesellenprüfung.

Was kann man von einer Ausbildung bei besecke erwarten?

Bei besecke hat jede/r Auszubildende die Möglichkeit, Einblicke in die verschiedensten Fachbereiche zu bekommen. Man lernt in den knapp vier Jahren seiner Ausbildung unterschiedlichste Baustellen im Industriebereich oder auch im Bereich der Maritimen Systeme kennen. Eine gewisse Reisebereitschaft ist daher auch von Vorteil.

“Es macht mir am meisten Spaß, dass ich immer wieder neue Aufgaben bekomme. Die Arbeit ist abwechslungsreich. Und das Erweitern von Schaltschränken und die saubere Verdrahtung mag ich sehr.“ 

Maciej

„Mir hat das saubere Verdrahten von Anlagen besonders gefallen sowie das immer eine andere Aufgabe auf einen wartet – ich mag die Abwechslung!“

Fabien

Warum lohnt es sich, die Ausbildung bei besecke zu machen?

Ganz klar die Vielfalt: besecke bietet seinen Azubis nicht nur ein breit gefächertes Spektrum an Ausbildungsinhalten – von der Fertigung über die Montage bis hin zur Software und Konstruktion. Und das Ganze in zwei unglaublich spannenden Geschäftsbereichen – Industrie und Maritime Systeme.

Damit bieten wir jungen Menschen zum einen den Berufsstart in einem Bereich, der immer mehr an Bedeutung gewinnt, weil Energieeffizienz eines der großen Zukunftsthemen ist. Und gleichzeitig den Einstieg in ein Unternehmen mit einzigartigen Möglichkeiten: von der Produktionsanlage in der Nahrungsmittelindustrie bis zur Energieeffizienz auf den größten Megayachten der Welt – die Projekte, an denen man hier lernen kann, machen die Ausbildung zu etwas Besonderem!

„Die Arbeit ist super, die Kollegen sind nett und man kann sich bei besecke gut weiterbilden!“

Fabien

„Ich möchte bei besecke weiterhin bleiben, da ich sehr gut mit meinen Arbeitskollegen klarkomme und ich hier noch sehr viel Erfahrung sammeln kann.”

Maciej

Das gesamte besecke-Team sagt herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung an Fabien und Maciej!

be team blog abschlussprüfung und ausbildung bei besecke 2be team blog abschlussprüfung und ausbildung bei besecke 3be team blog abschlussprüfung und ausbildung bei besecke 4

Das könnte Sie auch interessieren

be team interviews inke heynen
besecke

Elternzeit mit besecke

Artikel lesen
be blogpost artikel handelskammer
besecke

besecke im Interview: Technologie-Transfer, Effizienz und der Standort Bremen

Artikel lesen
be blog cover familienfreundlich
besecke

Wow – wir sind ausgezeichnet familienfreundlich

Artikel lesen
be team interviews kira von soosten
besecke

Teamwork makes the dream work – Kira von Soosten über das Arbeiten bei besecke

Mitarbeiterstory lesen